Neu in der BIBLIOTHEK

NEWS

03.09.2015

Holzkreuz gegen Atombomben

Pfarrer protestiert gegen Atomwaffen - 6 Tage und allein

Einen Urlaub besonderer Art beendete der evangelische Pfarrer Rainer Schmid aus dem östlichen Baden-Württemberg vor wenigen Tagen. Er hatte sich sechs Tage lang vor das Haupttor des Fliegerhorstes Büchel gestellt. In Büchel, einer kleinen Gemeinde in der Eifel, lagern immer noch Atombomben der US-Streitkräfte.

Die einzige „Waffe“ des mutigen Demonstranten war ein Holzkreuz mit der Aufschrift: Atomwaffen abschaffen - jetzt!


 R. Schmid mit seiner "Waffe"
 Bild: privat

Seine friedliche Demonstration fand deutliche Beachtung in den Medien [ein Beispiel: Anm.1], wie Pfarrer Schmid uns schrieb.

Diese Mahnwache war zudem ein äußerst listiger Schachzug, denn die „Kundgebung“ einer Einzelperson muss weder als solche bei den Behörden angemeldet werden noch unterliegt sie besonderen Auflagen.

Die Redaktion dieser Website gratuliert herzlich!

Wir meinen, dieser „Urlaub“ war eine „lupenrein“ zivilgesellschaftliche Einmischung in eine verfehlte, gefährliche Politik. Sie war zudem ein kleiner, aber höchst nachahmenswerter Schritt im Widerstand gegen die bestehende und rasant um sich greifende Militarisierung der Gesellschaft.

Ein recht berührendes Dokument ist die schon erwähnte E-mail von Rainer vom vorletzten Tag seiner Aktion [Anm.2]

Zum Weiterlesen:

1. Nachricht im Wochenspiegel/Mosel vom 25.08.2015 [online]
2. E-mail aus Büchel (R. Schmid)
 

« Zurück zur News-Übersicht

Seite drucken