Neu in der BIBLIOTHEK

NEWS

12.12.2017

Erbe des Erasmus - Weltbürgertum heute

Am 08.12. hielt Dr. med. Till Bastian an der Universität Freiburg einen Vortrag zum Pazifisten und Weltbürger Erasmus von Rotterdam

In ihren Begrüßungsworten gingen Berthold Lange und Klaus Schittich, die für die Veranstalter sprachen, einerseits auf die Kooperation der Immanuel Kant Stiftung und AWC Deutschland e.V. ein und andererseits von verschiedenen Blickwinkeln herkommend auf das Thema des Abends.

> größere Ansicht

Sehr herzlich fiel die Begrüßung und Vorstellung des Referenten Dr. med. Till Bastian aus. Herr Lange konnte berichten, dass beide schon ein langer Gedankenaustausch verbindet. Klaus Schittich war es eine besondere Freude, dem Freiburger Publikum in Till Bastian nicht nur den Vortragenden, sondern auch den nachgewählten, neuen 1. Vorsitzenden von AWC Deutschland e.V. vorzustellen.

Till Bastian gelang es mit Leichtigkeit, das Publikum in eine fremde, 500 Jahre alte Welt mitzunehmen und gleichzeitig zu zeigen, welch brennende Aktualität uns in den Gedanken des großen Gelehrter, Pazifisten und Weltbürger Erasmus von Rotterdam entgegentritt.

Eine Stimme aus dem Publikum gegenüber der AWC/online-Redaktion:
„An Till Bastian war besonders, dass er auf eine so feinfühlige, warmherzige und unaufdringliche Art dieses große und wichtige Thema des Humanismus behandelt hat“.
Das hervorstechende Merkmal der sich an den Vortrag anschließenden Aussprache war, wie - auch bei kontroversen Beiträgen - liebenswürdig und entspannt Till Bastian reagierte.
Die so von ihm bestimmte Atmosphäre hat sicher wesentlich dazu beigetragen, dass dies vor allem auch ein Abend für das anwesende Publikum wurde.
Zum Nachlesen:

Manuskript zum Vortrag: Der Pazifist Erasmus [Till Bastian]

Begrüßungsworte Berthold Lange
Begrüßungsworte Klaus Schittich

Zum Weiterlesen:

Webartikel zum vorgestellten Buch: Das Erbe des Erasmus

« Zurück zur News-Übersicht

Seite drucken